Integration durch Sport

Gefördert durch das Bundesinnenministerium (BMI) wird das Programm „Integration durch Sport“ in Sachsen durch den Landessportbund Sachsen getragen. Geeignete Sportvereine mit gezielten Konzepten, die sich im Rahmen des Programms für Integrationsarbeit engagieren, werden als Stützpunktvereine anerkannt. Sie haben für die Programmumsetzung einen zentralen Stellenwert, da sie eine regelmäßige, langfristige und kontinuierliche Arbeit vor Ort gewährleisten und Integrationsstrukturen unter Einbindung des organisierten Sports schaffen und fördern.

Unser vereinseigener Starthelfer entwickelt entsprechend bedarfsorientierte Maßnahmen zur Umsetzung der Programmziele und führt diese durch, z.B. niedrigschwellige, zielgruppenorientierte Angebote zur Einbindung der Zielgruppen (aufsuchende/nachgehende Angebotsformen, ermäßigte Teilnehmerbeiträge etc.); über das Kursangebot der Vereine hinausgehende, außersportliche Angebote (z.B. Ausflüge, Beratung); Schaffung von Beteiligungsmöglichkeiten für Zielgruppen, Einbindung in Ausführungs- und Entscheidungspositionen u.a.m.

Der Sportverein akzeptiert das Integrationsverständnis und die Ziele und orientiert sich an den Zielgruppen des Programms. Der Sportverein zeigt Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit dem Programm (Teilnahme an Fortbildungen, interkulturelle Öffnung, Öffentlichkeitsarbeit, Kompetenzerweiterung). Mehr Informationen über das Programm „Integration durch Sport“ finden sich auf den Internetseiten des DOSB unter www.integration-durch-sport.de.

Integration durch Sport Logo
ASL Aktive Senioren Leipzig Sport Integration durch Sport